Wege zu bewusstem SEIN
Wege zu bewusstem SEIN

Pferdegestützte Psychotherapie

Was kann pferdegestützte Psychotherapie?

Pferdegestützte Psychotherapie kann Ihnen dabei helfen... Stabilität  und innere Balance zu entwickeln... gut für sich selbst zu sorgen ... die eigene Mitte zu finden ... den für Sie individuellen Weg zu entdecken ... den eigenen Körper wahrzunehmen ... eigene Grenzen wahrzunehmen, zu achten und zu schützen... sich selbst anzunehmen ... Angst abzubauen ... Mut zu entwickeln ... innere Helfer und die eigenen Kraftquellen zu entdecken... die eigenen Stärken zu aktivieren... die eigenen Gefühle wahrzunehmen und zu verstehen... Selbstheilungskräfte zu entfalten ... neue Schritte zu wagen ... Lösungen zu finden.

Sie haben sich entschlossen, dass Sie eine Psychotherapie angehen möchten, um Linderung für Ihre seelischen Probleme und vielleicht daraus resultierende und zusammenhängenden körperlichen Beschwerden zu finden? Das ist schon ein erster großer Schritt, zu dem ich Sie beglückwünschen möchte. Eigentlich fast der wichtigste Schritt, denn ohne den, kann es nicht losgehen und können keine weiteren Schritte Richtung Ziel erfolgen.

Gerne begleite ich Sie als Heilpraktikerin für Psychotherapie auf einem ganzheitlichen Weg zur Selbstheilung, denn keiner kann uns heilen, außer wir uns selbst. Auch wenn zu mir als HPP Menschen mit in erster Linie psychischen Anliegen kommen wie leichten Depressionen, Stress und Überforderung, Ängsten, Beziehungsproblemen etc., wirken sich diese Beschwerden oftmals körperlich aus. Durch die Psychotherapie können möglicherweise auch körperliche Symptome aufgelöst werden, die durch eine "Störung" Ihres Seelenlebens verursacht wurden. Die Seele spricht durch den Körper. Ich möchte Ihnen Mut machen, gehen Sie Ihre Probleme an - bleiben Sie nicht alleine damit. Lassen Sie sich bei einer Lösungsfindung unterstützen und begleiten.

 

Besonders möchte ich auch Menschen begleitende Unterstützung anbieten, die wegen einer schweren Krankheit in ärztlicher Behandlung sind. Dieses Thema beschäftigt mich sehr - auch aus eigener Erfahrung. Allein die Behandlung des Körpers bzw. einer Krankheit reicht oft nicht aus, dass wir wirklich heilen können. Es bleibt in den Kliniken und bei den Ärzten meist keine Zeit für die Beschäftigung mit dem "ganzen Menschen". Und gerade wenn wir erschöpft, entmutigt sind, Schmerzen und Angst haben, können wir sehr viel Erleichterung erfahren, wenn wir die nicht-körperlichen Ebenen stärken. Wenn wir einen "Seelentröster" haben und lernen, wie wir selbst den schädlichen Stress reduzieren und unsere Selbstheilungskräfte aktivieren können. Jemanden an der Seite zu haben, der einfach wirklich zuhört, ist in manchen schweren Zeiten hilfreich und wertvoll. Partner und Familie, wenn man diese hat, sind damit auch häufig überfordert. Mittlerweile ist auf dem Gebiet der Psychoneuroimmunologie erwiesen, dass uns Meditation und verschiedene Entspannungstechniken und überhaupt Stressabbau auf unserem Heilungsweg helfen. Ich möchte Sie ermutigen, werden Sie solange Sie können aktiv und suchen sich die Unterstützung, die Sie sich wünschen.

 

Hinweise zur Psychotherapie:

Jeder Pferdegestützten Psychotherapie geht eine gründliche Anamnese voraus.

Als Heilpraktikerin für Psychotherapie unterliege ich u. a. der gesetzlichen Schweigepflicht, Sorgfaltspflicht und der Pflicht der regelmäßigen Fortbildung.

Honorar:  

 

Einzelsitzung (ca. 60 min.)                         65 €

Das Honorar für Sitzungen bei Psychotherapeutischen Heilpraktikern werden von den gesetzlichen Krankenkassen
leider nicht übernommen. Manche Privatversicherungen erstatten die Kosten möglicherweise oder zumindest einen Anteil. Erkundigen Sie sich daher bei Ihrer Krankenkasse oder Privatversicherung.


 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Stefanie Janke